Montag, 26. Februar 2018

Ostermarsch Bonn 2018


An Themen mangelt es auch in diesem Jahr wieder nicht, z. B.
Vernichtung aller Atomwaffen - Abzug der Atomwaffen aus Büchel/Eifel
Keine Militarisierung der Jugend - kein Tag der Bundeswehr in Bonn und anderswo
Aufrüstung stoppen - kein NATO-Zentrum für Logistik und Transport in Bonn
Fluchtursachen bekämpfen - Rüstungsexporte stoppen

Für eine ernsthafte und konsequente Friedenspolitik lohnt sich das Engagement!
Es wird höchste Zeit für eine starke Friedensbewegung, die dies auch einfordert!
Sei dabei beim Ostermarsch 2018!


Treffpunkt:

Ostersonntag, 1. April 2018, 14.00 Uhr,
Bonn-Beuel, Rheinufer (am Rondell)

Aufruf zum Ostermarsch Bonn zum Download (pdf) 

Flyer Ostermarsch Bonn 2018 (pdf)

Plakat Ostermarsch Bonn 2018 (pdf)

Ablaufplan Ostermarsch Bonn 2018:

Ab 13.30 Uhr: Treffen an der Rheinpromenade Beuel (Rondell): Friedenslieder, Freunde treffen, klönen, sich informieren
14.00 Uhr: Auftaktkundgebung, Beitrag: „Über 50 Jahre beim Ostermarsch dabei“ – Gerd Schinkel: „Wir wollen leben“
1. Station (auf der Rheinbrücke): Wir gedenken derer, die bei der Flucht (insbesondere im Mittelmeer) ums Leben kamen. Bitte Blumen mitbringen. (Hand in Hand)
2. Station (Bertha-von Suttner- Platz): „Die Waffen nieder“ - Erinnerungen an Bertha von Suttner (Frauennetzwerk für Frieden)
3. Station (Bonngasse): „Solidarität mit Kurdistan“ (Kurdistan Solidaritätskomitee, BJB)
4. Station (Marktplatz): „Atomwaffen abschaffen – hier und weltweit!“ (Bonn goes Büchel)
5. Station (Remigiusplatz): „Gegen die Militarisierung der Jugend!“ (Pfarrer Horstmann; Gerd Schinkel, BJB)
6. Station (Münsterplatz): „Integration statt Abschiebung“ (AK Flucht)
Ab ca. 16.00 Uhr: Friedensplatz: Kurze Abschlusskundgebung, danach zum Ausklang: Lieder gegen den Krieg u.a mit „Generation Z – kann doch was“, Gerd Schinkel und „Hand in Hand“

Keine Kommentare: